| 14:15 Uhr

Bürgerbeteiligung an Stadtpolitik
Elternbeirat im Jugendhilfeausschuss

Cottbus.

Der Ende September frisch gewählte Elternbeirat schickt seine Sprecherin Annekatrin Augstein als beratendes Mitglied in den Jugendhilfeausschuss. Darüber informierte Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) am Mittwoch das Stadtparlament. Die Stadt Cottbus hat die Gründung des Elternbeirates unterstützt, erhofft sich die Verwaltung dadurch doch eine stärkere Bürger-Beteiligung an der Facharbeit in den Ausschüssen. „Damit ist sichergestellt, dass sich Eltern in die vielen Debatten um die Entwicklung der Kita-Landschaft stärker einbringen können. Leider wurden die öffentlichen Ausschuss-Sitzungen dazu selten genutzt“, erklärte das Stadtoberhaupt. Der Elternbeirat soll künftig in allen wesentlichen Fragen der Kindertagesbetreuung vom Jugendamt gehört werden. Die Schaffung des Gremiums geht auf den Streit um die neuen Kita-Beiträge zurück, der im vergangenen Jahr hohe Wellen geschlagen hatte. Die Eltern fühlten sich von der Erhöhung überrumpelt.