Die Verteidiger von Klaus-Peter T. hatten alles versucht. Unvollständige Akten, Müdigkeit ihres Mandanten, Wiederholung der DNA-Analysen, Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter, Ablösung der Staatsanwältin. Immer wieder hatten sie etwas Neues und Anderes auszusetzen an der Verhandlun...