Laut Polizei kontrollierten die Beamten den 18-Jährigen im Bahnhof und fanden dabei heraus, dass das Amtsgericht Bad Liebenwerda nach ihm suchte. Der Sängerstädter war seiner Verhandlung am 2. Juni des vergangenen Jahres in Bad Liebenwerda wegen Körperverletzungsdelikten fern geblieben. Da es zunächst nicht gelang, dem Mann habhaft zu werden, suchte das Amtsgericht Bad Liebenwerda seit Juli 2014 per Haftbefehl nach dem 18-Jährigen.

Da der Gesuchte bei seiner Festnahme geringe Mengen einer Substanz bei sich hatte, die gegen das Betäubungsmittelgesetz verstößt, leiteten die Beamten ein weiteres Strafverfahren gegen den jungen Mann ein. Der 18-Jährige wurde noch am gestrigen Montag einem Haftrichter in Bad Liebenwerda vorgeführt.