ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:45 Uhr

Cottbus
Amt schließt wegen neuem Computersystem

Cottbus. Das Landesamt für Soziales und Versorgung in Cottbus führt ab 1. Februar  die elektronische Aktenbearbeitung im Schwerbehinderten-Feststellungsverfahren ein. Deshalb sind die Mitarbeiter bis 31. Januar weder persönlich noch telefonisch erreichbar, auch Beratungen, Ausweis- und Beiblattausstellungen sind nicht möglich, so Sprecherin Petra Schmoger.

Schmoger weiter: „Wir können auch nicht ausschließen, dass wir in der Einführungsphase mit unvorhersehbaren Problemen konfrontiert werden. Infolgedessen kann es in den ersten Wochen sowohl zu Verzögerungen in der Antragsbearbeitung als auch zu Schwierigkeiten in der Aufrechterhaltung unserer Serviceangebote kommen.“