| 02:33 Uhr

Ami-Schlitten auf dem Hänchener Weinberg

Solche und andere Fahrzeuge werden am Wochenende auf dem Hänchener Weinberg in Aktion zu sehen sein.
Solche und andere Fahrzeuge werden am Wochenende auf dem Hänchener Weinberg in Aktion zu sehen sein. FOTO: Hirche/jul1
Hänchen. Der Hänchener Weinberg erlebt am Wochenende eine Premiere. Nachdem nun schon seit mehr als einem halben Jahrhundert der Motocrosssport hier beheimatet ist und sich die Anhänger von Militärfahrzeugtechnik hier seit einigen Jahren regelmäßig treffen, wird die sandige Bahn nun Schauplatz für amerikanische Oldtimer. jul1

"Ich besitze einen alten Ford A, und mit diesem Fahrzeug war ich schon bei einigen Treffen in Deutschland. So ist die Idee entstanden, eine solche Veranstaltung auch hier vor meiner Haustür zu machen", erklärt Ronny Urban aus Burg. Zusammen mit Marko Lobedan haben sie das erste "Rust Revival"-Festival organisiert.

Heute geht es los. Ab 14 Uhr werden die ersten Teilnehmer erwartet. Einige werden hier auch ihre Zelte für das Wochenende aufschlagen. Ab Nachmittag werden die US-Car-Besitzer erste Proberunden drehen. Der Abend bietet dann ein Treffen am Grill und Musik der 50er- und 60er-Jahre im Festzelt. Am Sonnabend steht dann der Wettkampf der alten Ami-Schlitten im Mittelpunkt. Bis 14 Uhr kann sich jeder noch anmelden. Dann werden alle Fahrer und ihre Autos vorgestellt. Danach beginnt das Rennen auf der Motocrossstrecke: Es wird immer paarweise gestartet, mit einem Punktesystem gewertet.

Auf die Zuschauer warten nicht nur Spaß und Spannung beim Rennen dieser besonderen Fahrzeuge, sondern auch ein Teilemarkt bis hin zum Friseurangebot. Vom Grill gibt's Deftiges.

Am Abend steigt im Festzelt eine zünftige Rock'n'Roll-Fete mit Livemusik. Anhänger des Motorsports und der amerikanischen Lebensweise sind herzlich willkommen. Für Sonntag ist die Abreise der Teilnehmer geplant.