ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:25 Uhr

Streik
Am Thiem-Klinikum wird wieder gestreikt

Cottbus. Die Gewerkschaft ver.di hat die 170 Beschäftigten der Thiem-Service GmbH (TSG) im Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum erneut zu einem zweitägigen Warnstreik ab Mittwoch, den 13. Februar (ab 6 Uhr) bis Donnerstag, den 14. Februar (bis 22.45 Uhr) aufgerufen.

Bei den am 8. November 2018 begonnenen Tarifverhandlungen ist es noch zu keiner Einigung gekommen. Im November 2018 hatte die Geschäftsführung die Tarifverhandlungen einseitig ausgesetzt. Nach fünf Streiktagen im Dezember 2018 wurden die Tarifverhandlungen am 23. Januar 2019 mit einem dritten Verhandlungstermin wieder aufgenommen. Die ver.di-Verhandlungskommission hat das neue, verbesserte Arbeitgeberangebot allerdings als völlig unzureichend abgelehnt. Mit dem Arbeitgeberangebot bleiben die Stundenlöhne der jetzt beschäftigten TSG-Mitarbeiter unter zwölf Euro pro Stunde, aber auch immer noch unter 10,50 Euro pro Stunde. Die Tarifverhandlungen mit der Thiem-Service GmbH werden am 15. Februar mit einer vierten Verhandlungsrunde fortgesetzt. „Die medizinische und pflegerische Betreuung der Patienten wird trotz des Streiks gewährleistet sein“, erklärt Susann Winter, Pressesprecherin des Carl-Thiem-Klinikums.

(red/noh)