ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:10 Uhr

Der Wochenendtipp
Heute geht’s zum Frühlingsradeln

 Heute lieber lange Arme: Frühlingsradeln der LAUSITZER RUNDSCHAU, Antenne Brandenburg und des Radsportclubs Cottbus (RSC) im vorigen Jahr.
Heute lieber lange Arme: Frühlingsradeln der LAUSITZER RUNDSCHAU, Antenne Brandenburg und des Radsportclubs Cottbus (RSC) im vorigen Jahr. FOTO: Michael Helbig
Cottbus. Am Sonntag startet die Lausitz in Cottbus offiziell in die Radlersaison 2019. In diesem Jahr warten noch zwölf weitere Touren-Überraschungen auf Lausitzer Radtouren-Fans. Von Jan Siegel

Wetter: Ideale Vorsaussetzungen.Heute begrüßt am Vormittag die Sonne die Frühlingsradler-Truppe an der Leag-Hauptverwaltung (10 Uhr) in Cottbus beim Start. Aber Achtung: Auf jeden Fall die angerauten Unterhosen drunter ziehen. Die Temperaturen in der Nacht lagen nahe dem Gefrierpunkt. Es ist auch am Vormittag noch sehr frisch. Und maximal erwarten die Radler heute 12 Grad.

Die Strecke: Es geht über entspannte 25 Kilometer über den Stadtring Richtung Wilmersdorf, am künftigen Ostsee vorbei zum Aussichtsturm bei Merzdorf, dann auf die Forster Chaussee und über die Branitzer Siedlung wieder zurück nach Cottbus zum Radstadion.

Sattelfest: An der Radrennbahn sind am Nachmittag dann die idealen Voraussetzungen für einen entspannten „Absacker“ beim traditionellen Sattelfest.

Neu in diesem Jahr: Das Frühlingsradeln ist diesmal der Auftakt für ein neues Angebot. Das heißt „RUNDSCHAU auf Tour“ und umfasst bis zum Herbst insgesamt 13 geführte Radtouren durch die schönsten Gegenden in Südbrandenburg. Das Angebot ist für RUNDSCHAU-Leser kostenlos. Los geht es am 25. Mai mit der „Gurkentour zum Waldschlösschen“. Start ist dann in Raddusch. Bis Ende September gibt es dann Touren durch die Elbe-Elster-Region, entlang von Neiße und Spree. Den Abschluss bildet Ende September eine Ausfahrt vom „Rosengarten zu Pücklers Park“ mit Start in Forst.

Einen Überblick über alle Touren und die Details zur Anmeldung finden Sie unter lr-online.de/lrauftour.