| 02:33 Uhr

Am Montag rollt die neue Brauanlage ein

Cottbus. Nach 25 Jahren soll in Cottbus wieder Bier gebraut werden. Wie Olaf Wirths vom Labieratorium ankündigt, werden am Montag vier jeweils 40-Fuß-Container im einstündigen Takt auf den Hof der Brauerei rollen. red/pos

Braukessel, Gärtanks, Verrohrung, Ventile, Pumpen, Whirlpoolpfanne und vieles mehr machen die komplexe Brauanlage mit insgesamt zehn Hektoliter Würzevolumen pro Sud aus. In den kommenden drei Wochen werden Ingenieure des Brauanlagenherstellers die Anlage montieren, so Olaf Wirths, der das erste Brauen sehnsüchtig herbeiwünscht. Seit November war an der technischen Umsetzung getüftelt worden. Damit die umfangreiche Technik inklusive Flaschenabfüllanlage auf die wenige Hundert Quadratmeter große Grundfläche passt, war eine präzise Vorplanung notwendig.