(red/noh) Am Sonnabend, dem 4. Mai findet wieder die 48-Stunden-Aktion der Deutschen Landjugend statt. Bei dieser Aktion soll gemeinsam ein konkretes Problem angegangen werden. Hauptziel ist es, Jugendliche und Erwachsene in Kontakt zu bringen. Studenten des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit der BTU unter der Leitung von Alexandra Retkowski werden sich an dieser Aktion beteiligen und laden dazu ein, gemeinsam Müll aus dem Wald zu sammeln. Angesichts der hohen Temperaturen wird beispielsweise durch das Aufsammeln von Glasscheiben auch der Waldbrandgefahr vorgebeugt. Die BTU-Studenten bringen Handschuhe, Müllsäcke, Greifzangen sowie Schubkarren mit. Sie würden sich freuen, wenn weitere Materialien mitgebracht werden. Die Aktion schließt mit einem gemeinsamen Essen ab. Treffpunkt ist der Wendeplatz in Saccasne am 4. Mai  von 9.30 bis 11.30 Uhr. Rückfragen unter Telefon 0152/53648653.