| 02:33 Uhr

Afghanen fordern Ende des Terrors

FOTO: Michael Helbig
Cottbus. An der Montagsmahnwache vor der Stadthalle haben sich gestern afghanische Geflüchtete beteiligt. Angesichts der jüngsten Bombenanschläge in Kabul erinnerten sie an die ungezählten Opfer der seit Jahren in ihrem Heimatland wütenden Terroranschläge und bekräftigten die Forderung "No Wars – Keine Kriege". mih1

Friedensinitiativen treffen sich wöchentlich zur Montags-Mahnwache. Die Cottbuser fordern immer wieder den Abzug der Bundeswehr von allen Auslandseinsätzen und den Stopp der Rüstungsexporte.