ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

Ärztliche Versorgung in Cottbus ausreichend

Cottbus. Auf der jüngsten Sitzung des Sozialausschusses gab Dr. Peter Noack von der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg Auskunft über den Versorgungsgrad mit Ärzten in der Region. Für die Stadt Cottbus konnte Noack durchweg positive Zahlen vermelden. hil

So gebe es mit einem Arzt pro 447 Einwohnern hier die beste Versorgungslage im Landesvergleich. Im benachbarten Spree-Neiße-Kreis dagegen kommen auf einen Arzt rund 1900 Patienten. Der Landkreis ist damit Schlusslicht in Brandenburg. Im Bundesvergleich weist Brandenburg den schlechtesten Versorgungsgrad aller Bundesländer auf. Peter Noack: "Gemessen an anderen Problemregionen kann Cottbus sich nicht beklagen. Auch künftig gehen wir von einer soliden Versorgung aus."