So gebe es mit einem Arzt pro 447 Einwohnern hier die beste Versorgungslage im Landesvergleich. Im benachbarten Spree-Neiße-Kreis dagegen kommen auf einen Arzt rund 1900 Patienten. Der Landkreis ist damit Schlusslicht in Brandenburg. Im Bundesvergleich weist Brandenburg den schlechtesten Versorgungsgrad aller Bundesländer auf. Peter Noack: "Gemessen an anderen Problemregionen kann Cottbus sich nicht beklagen. Auch künftig gehen wir von einer soliden Versorgung aus."