ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:24 Uhr

Flucht auf der A15
Polizei schnappt Autodieb bevor Besitzer was merkt

 (Symbolfoto Autodiebstahl) Noch bevor der Besitzer den Diebstahl bemerkt hatte, hat die Polizei einen Autodieb auf der A15 geschnappt.
(Symbolfoto Autodiebstahl) Noch bevor der Besitzer den Diebstahl bemerkt hatte, hat die Polizei einen Autodieb auf der A15 geschnappt. FOTO: dpa / Axel Heimken
Boblitz. Die Polizei hat am frühen Dienstagmorgen auf der A15 einen Autodieb gefasst, während der Besitzer vermutlich noch unwissend im Bett lag.

Gegen vier Uhr am Montagmorgen fällt Polizisten auf Höhe der Anschlussstelle Boblitz ein auf der A15 Richtung Polen fahrendes, verdächtiges Fahrzeug auf. Sie überprüfen das Kennzeichen. Ergebnis: Die Kennzeichen, mit denen der Land Rover unterwegs ist, stammen von einem ganz anderen Fahrzeug. Die Beamten versuchen, den Wagen stoppen, der Fahrer gibt jedoch Gas und versucht zu flüchten. Er kommt aber nicht weit.

Als die Polizisten den Wagen unter die Lupe nehmen, bemerken sie Einbruchsspuren. Der 33-jährige Pole, der das Auto mutmaßlich gestohlen hat, wird vorläufig festgenommen.

Wie die Pressestelle der Polizeidirektion Süd weiter informiert, hatte der Besitzer des in Berlin gestohlenen Wagens den Diebstahl zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht bemerkt.

(lsc)