ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

900 Euro für drei Cottbuser Vereine

Cottbus.. Beim Frühlingsfest des Bundesverbandes für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA) in der Chemiefabrik wurde die auf Initiative der Interessengemeinschaft Cottbuser Carneval am 11. November 2006 gestartete Spendenaktion für Cottbuser Vereine beendet.

900 Euro kamen zusammen.
Aus 20 Vereinen wurden am 4. Mai Rot-Weiß Merzdorf, die SG Willmersdorf und die Ompah-Indianer ausgelost, die jeweils 300 Euro bekommen. Die Verlosung wurde von Oberbürgermeister Frank Szymanski (SPD), Jürgen Lidzba, Präsident des Wirtschaftsclubs Cottbus-Lausitz des BWA und Günther Hiebel, Präsident der Interessengemeinschaft Cottbuser Carneval (ICC) vorgenommen. Das Showballett der ICC bereicherte den Frühlingsfest des BWA mit tollen Tänzen. Mehr als 100 Gäste waren vergangene Woche der Einladung zu diesem traditionellen Höhepunkt des Wirtschaftsverbandes gefolgt. Zu den Gästen gehörten neben dem Oberbürgermeister Frank Szymanski auch die Dezernenten der Stadt Cottbus Bernd Weiße und Lothar Nicht, sowie der Vorsitzende der Bundesgeschäftsführung des BWA Wolfram Nowsch. (pm/kg)