ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:12 Uhr

Feuerwehr-Großeinsatz in Cottbus
75-Jährige stirbt bei Wohnungsbrand

Von der Leitstelle Lausitz aus wurde der Einsatz in Sandow koordiniert.
Von der Leitstelle Lausitz aus wurde der Einsatz in Sandow koordiniert. FOTO: Frank Hilbert
Cottbus. Mit zehn Feuerwehrfahrzeugen und zwei Rettungswagen ist die Cottbuser Berufsfeuerwehr am Montagmorgen in die Bodelschwinghstraße im Stadtteil Sandow ausgerückt, um einen Wohnungsbrand zu löschen. Leider endete der Einsatz tragisch. Von Frank Hilbert

Gegen 7.40 Uhr ist der Leitstelle Lausitz eine starke Rauchentwicklung in einer Wohnung in der Cottbuser Bodelschwinghstraße gemeldet worden. Insgesamt 40 Einsatzkräfte fuhren daraufhin mit zwölf Fahrzeugen, darunter zwei Rettungswagen, zum Ort des Geschehens, einem achtgeschossigen Wohnhaus im Stadtteil Sandow.

Die Feuerwehrleute mussten sich gewaltsam Zugang in die Wohnung in der ersten Etage verschaffen, wo eine Couch in Flammen stand. Die 75-jährige Bewohnerin konnte nur noch tot geborgen werden.

Beim Einsatz ist einer der Feuerwehrmänner leicht verletzt worden. Eine Evakuierung des Hauses war nicht erforderlich. Nachbarwohnungen sind durch das Feuer nicht in Mitleidenschaft gezogen worden.