| 02:33 Uhr

60 Feuerwehrleute starten beim Leitersteigen in Jänschwalde

Zum 10. Mal klettern Lausitzer Feuerwehrleute zu Jahresbeginn um die Wette.
Zum 10. Mal klettern Lausitzer Feuerwehrleute zu Jahresbeginn um die Wette. FOTO: Helbig/mih1
Jänschwalde. Der traditionell zum Beginn des neuen Jahres veranstaltete Hakenleitersteiger-Wettbewerb der LEAG Werkfeuerwehr und Cottbuser Berufsfeuerwehr wird am heutigen Samstag, 7. Januar, an der Feuerwache am Kraftwerk Jänschwalde ausgetragen. red/dst

Das teilten die Veranstalter in einer Presse-Info mit. Ab 11 Uhr messen sich 60 Feuerwehrleute, 30 Frauen und 30 Männer, beim Erklimmen des Schlauch- und Übungsturms, der zum Trocknen der Schläuche, zum Trainieren von Höhenrettungsmaßnahmen oder auch zum Hakenleitersteigen genutzt wird. Die Teilnehmer treten in den drei Wettkampfklassen Jugend, Frauen und Männer an. Dabei müssen die Männer mit der 4,10 Meter langen Hakenleiter in der Hand einen 32 Meter langen Anlauf bewältigen bis sie mit der Hakenleiter in die dritte Etage mit einer Höhe von über zehn Metern hochsteigen. Frauen und Jugendliche dürfen ohne Hakenleiter die 32 Meter Anlauf zurücklegen und steigen mit der Hakenleiter in die erste Etage auf einer Höhe von 4,50 Metern.

Die angekündigten Schneefälle werden in diesem Jahr zur besonderen Herausforderungen, weiß Organisator und Leiter der LEAG-Werkfeuerwehr, Hartmut Bastisch. "Bei Schnee wird normalerweise nicht mit der Hakenleiter gestiegen, aber die Feuerwehrleute stellen sich auch dieser Herausforderung und werden wieder mit Höchstleistungen überzeugen", sagt Hartmut Bastisch. Unter den Teilnehmern sind unter anderem der deutsche Meister und der deutsche Rekordhalter in dieser Disziplin, die beide aus der Lausitz stammen. Bereits zum 10. Mal wird dieser Wettbewerb ausgetragen. Dabei wechseln sich die Feuerwehrwachen der Kraftwerke Jänschwalde und Schwarze Pumpe sowie die Berufsfeuerwehrwache der Stadt Cottbus als Austragungsort des Wettkampfes ab. Zuschauer sind zu diesem Event eingeladen. Es stehen ausreichend Parkplätze am Kraftwerk Jänschwalde zur Verfügung.