ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:29 Uhr

Polizei-Einsatz
33-Jähriger zielt in Cottbus mit Waffe auf Menschen

Die Polizei hat den Mann vorläufig festgenommen.
Die Polizei hat den Mann vorläufig festgenommen. FOTO: Frank Hilbert
Cottbus. Mann soll unter Drogeneinfluss gestanden haben. Von Bodo Baumert

Zu einem Einsatz ist die Polizei am Dienstag nach Sachsendorf ausgerückt. Ein Mann hatte dort Menschen mit einer Waffe bedroht. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, hat sich der Vorfall bereits am Dienstag gegen 13 Uhr ereignet. Einsatzkräfte trafen in Sachsendorf auf einen 33-jährigen Cottbuser, der mit einer Waffen auf einen 37 Jahre alten Cottbuser und einen 39-Jährigen, der zwischen die beiden gegangen war, zielte. Zudem schlug und würgte er einen 31 Jahre alten Mann. Zuvor soll es bereits zu verbalen Drohungen am Telefon gekommen sein.

Der 33-Jährige hatte versucht, mit dem Fahrrad vom Tatort zu flüchten, wurde aber von der Polizei festgenommen. „Der Mann war mit 0,18 Promille minimal alkoholisiert, stand jedoch unter dem Einfluss der Droge Amphetamin“, berichtet Polizeisprecher Torsten Wendt.

Bei der Waffe soll es sich um eine Schreckschusswaffe handeln. Die beteiligten Personen waren laut Polizei untereinander bekannt. Zuvor soll der 33-Jährige in einer Wohnung mehrere Sachbeschädigungen begangen haben.