ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 08:02 Uhr

33:14 – LHC lässt Guben keine Chance

Robin Ewersbach von Chemie Guben kann in dieser Szene LHC-Schlussmann Florian Berndt überwinden.
Robin Ewersbach von Chemie Guben kann in dieser Szene LHC-Schlussmann Florian Berndt überwinden. FOTO: RINGFOTO.HENTZSCHELs.de/rfh1
Guben/Cottbus. Der LHC Cottbus hat das Freundschaftsspiel gegen den SV Chemie Guben am Mittwochabend mit 33:14 gewonnen. Die Gastgeber aus der Neißestadt, die trotz des Abstiegs der Cottbuser aus der 3.

Liga noch immer drei Spielklassen tiefer in der Landesliga beheimtatet sind, kamen erst in der zweiten Hälfte etwas besser zurecht, nachdem der LHC ein paar Gänge herausgenommen hatte.

Cottbus freut sich derweil auf den Knüller am Samstag gegen die Füchse Berlin in der Lausitz-Arena (siehe Seite 17). 300 Tickets werden an der Abendkasse zur Verfügung stehen. Trainer Marcel Linge möchte aber auch auf das Vorspiel der Jugend-Bundesliga-Teams zwischen Cottbus und Berlin (17 Uhr) verweisen: "Dort wird man die Nationalspieler von morgen sehen." swr