| 18:46 Uhr

Größtes Kneipenfestival Brandenburgs
Cottbus wird rund um den Altmarkt zur Partymeile

So wie hier die Neo-Partyband in der Kartoffelkiste spielten schon im vorigen Jahr die Musiker der Altstadtnacht vor begeistertem Publikum. Foto: Tino Schulz
So wie hier die Neo-Partyband in der Kartoffelkiste spielten schon im vorigen Jahr die Musiker der Altstadtnacht vor begeistertem Publikum. Foto: Tino Schulz FOTO: Tino Schulz
Cottbus. Zur 22. Altstadtnacht locken 17 Bands in 17 Kneipen.

  „Die 22. Altstadtnacht von Radio Cottbus wird mit Sicherheit ein gigantisches Musikfestival“, verspricht Bengt Schneider, Musikchef des Senders. Neben Bewährtem erwartet  die Partygänger viel Neues. Mit der Citywall/Stadtmauerbar ist ein neuer Veranstaltungsort hinzugekommen. Dort spielt Marie Joana, die mit ihrem breit gefächerten Programm  mit Jazz/Pop-Einflüssen auf ihrem Saxofon, die Zuhörer verzaubert.  Auch das griechische Restaurant Artemis ist erstmals dabei. Die Haystackers schlagen dort ihre Bühne auf.

„Neu im McPüttn Irish Dance Pub sind sind die Islandstreet Boys – eine vierköpfige Combo mit sehr großem, mehrstimmigem Repertoire“, sagt Bengt Schneider. „Neu im Labyrinth ist die Band Jana. In ihrem beachtlich breit gefächerten Repertoire finden sich Titel verschiedenster Genres. Der Spaß und die Liebe zur Musik stehen dabei im Vordergrund. So sind neben Größen wie Adele und Pink auch Songs von Skunk Anansie und Jennifer Rostock zu finden.“

In der Esscobar ist die Band Mardi zu erleben. „Sie lieben alles, was nach Plattenknistern klingt und sich nach verbotenen Nächten im Untergrund anhört“, versichert der Musikchef von Radio Cottbus, „Kontrabass, Violine, Mundharmonika, Glockenspiel, Ukulele und eine Song­auswahl irgendwo zwischen Jazz, Swing, Soul, Country und klassischem Rock ‚n‘ Roll.“

„Einmal zahlen, 17 Mal feiern“ lautet  das Motto des größten Kneipenfestivals in Brandenburg. 17 Bands in 17 Kneipen versprechen gute Stimmung rund um den Cottbuser Altmarkt. Hier das Programm im Überblick:

Im Brau & Bistro,  Altmarkt 18, ist die Excelsis Rockband zu erleben. Die sechs Musiker aus dem Fläming spielen sehr unterhaltsame Tanzmusik.  Auf einen Abend mit zeitlosem Swing, sommerlichen Bossa-Nova-Rhythmen und coolem Rockabilly können sich die Gäste im Café Lauterbach, Spremberger Straße 4, freuen. Dort spielen die Jazzhamsters  Jazzmusik aus dem Herzen von Cottbus. Die Cottbuser Rock-, Pop- und Coverband Familysound zelebriert im Café Maximum in der Burgstraße 16 Unplugged-Versionen von Rosenstolz  bis zu Bryan Adams und Pink. Marie Joana ist mit Blues und Coversongs in der Citywall/Stadtmauerbar Mauerstraße 6, zu erleben.  Während Mardi einen musikalischen Höhepunkt in der Esscobar, Schlosskirchstraße 1, versprechen.

In Franky’s Diner in der Wendenstraße 1 stellen sich die drei sympathischen Partymacher von King Kreole mit Rock ’n ’Roll aus Chemnitz vor. Im griechischen Restaurant Artemis präsentieren die Haystackers, deutsch Heuschober, kraftvollen  Blues, gefühlvollen Rock und dazu eine ordentliche Portion tanzbaren Rock ’n’ Roll. Im Hemingway, Am Turm 14, wollen Crazy Cat & The Rockets für fantastisches Blues-Rock Feeling sorgen. In der Kartoffelkiste, Spremberger Straße 37, covert die Neo Partyband auf frische Art Lieblingssongs von Wolle Petry über Queen bis zu aktuellen Hits.

Im Labyrinth, Berliner Straße 1, wird à la Vintage-Rock gecovert. Das Publikum der Band Jana kann sich auf feinsten Rock ‘n‘ Roll freuen. Die Islandstreet Boys feiern Premiere im McPüttn Irish Dance Pub, Burgstraße 11. Der Musikmix reicht von Irish Folk über Johnny Cash bis  zu The Clash. Backfire versprechen im Mosquito, Altmarkt 22, Rock & Cover direkt aus dem Herzen von Cottbus. Im Olympia, Altmarkt 21, verrocken Zix Hands das Beste aus 40 Jahren Rockgeschichte.

Im SC#1-Club, Spremberger Straße 29, legt DJ Ronny Lee einen Mix auf, der sich gewaschen hat. Im Stadtwächter, Mauerstraße 1, ist das Pop-Duo Hot Music aus Dessau-Rosslau zu erleben. In der Taparia am Altmarkt, Altmarkt 21, sorgt XeXeX für handgemachte Rockklassiker. Und im U-Boot, Mühlenstraße 40,  halten The Beefees eine geladene Portion Rock ’n’ Roll für die Hüften parat.

22. Altstadtnacht: Samstag, 7. April, Beginn 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf für neun Euro,  online und an der Abendkasse für zehn Euro. Vorverkauf im Rundschau-Service-Center im Medienhaus oder bei LAUTIX, Spremberger Straße 29.

(ue)
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE