| 02:33 Uhr

180 Reiter gehen an der Spree an den Start

Auch Springreiterin Julienne Eichhorn wird den Reit- und Fahrverein Cottbus an der Kutzeburger Mühle am Wochenende vertreten.
Auch Springreiterin Julienne Eichhorn wird den Reit- und Fahrverein Cottbus an der Kutzeburger Mühle am Wochenende vertreten. FOTO: Verein
Cottbus. Das 22. Dressur- und Springturnier an der Kutzeburger Mühle in Gallinchen steht an diesem Wochenende fest im Kalender der Pferdesportfreunde. red/pos

Der dort ansässige Reit- und Fahrverein Cottbus erwartet wieder viele Zuschauer auf dem Gelände an der Spree, die sich auf zahlreiche neue sportliche Höhepunkte freuen könne, wie Vereinsvorsitzender Stefan Ehret ankündigt. "Im beliebten Schauteil des Turnieres werden wir unsere Gäste in die Welt der russischen Märchen entführen. Im Zentrum steht ein riesiges Hexenhaus, in dem Hexe Baba Jaga auf Iwanuschka und Wassilissa genüsslich wartet", verrät er.

Sportlicher Höhepunkt des Turniers sind die mittelschwere Dressur- und Springprüfungen. Dabei seien die angebotenen Prüfungen im Sinne der gezielten Nachwuchsförderung ausgeschrieben worden, so Stefan Ehret. In Gallinchen erwartet der Verein etwa 180 Reiter mit ihren 240 Pferden. Sie kommen aus Sachsen, Berlin, Hamburg und Brandenburg. Mit Spannung wird auch die Austragung der Kreismeisterschaft Cottbus/Spree-Neiße erwartet. In den Vorjahren dominierten in dieser Wertung die Reiter der Kutzeburger Mühle.

Die Wettbewerbe am Samstag starten um 8 Uhr mit einer Dressurreiterprüfung. Der Sonntag geht unter anderem mit dem Stilspringen A* los und endet mit einer Springprüfung M*. Insgesamt stehen Dressurprüfungen von Anfängern bis zur mittelschweren Klasse sowie Springprüfungen von Einsteigern bis ebenfalls zur mittelschweren Klasse auf dem Plan.