ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:14 Uhr

Mutter mit Schwert angegriffen
17-Jähriger aus Gablenz wegen versuchten Mordes in Untersuchungshaft

In Gablenz hat der 17-Jährige seine Mutter mit einem Schwert schwer verletzt. Foto: Jenny Theiler
In Gablenz hat der 17-Jährige seine Mutter mit einem Schwert schwer verletzt. Foto: Jenny Theiler FOTO: Jenny Theiler / LR
Neuhausen/Spree. Wegen versuchten Mordes und schwerer Körperverletzung ist gegen den 17-Jährigen aus Gablenz am Freitagmittag laut Staatsanwaltschaft Haftbefehl erlassen worden. Der Junge hatte am Donnerstag seine 59 Jahre alte Mutter mit einem Schwert angegriffen. Von Hannelore Grogorick

Wegen Heimtücke und der schwere der Tat hat die Staatsanwaltschaft beim Gericht Haftantrag gestellt, der dann erlassen wurde, informiert Oberstaatsanwältin Petra Hertwig auf RUNDSCHAU-Nachfrage. Damit bleibe der Junge bis zur Hauptverhandlung in Untersuchungshaft.

Am Donnerstagmorgen hatte der 17-Jährige in einem Einfamilienhaus in Gablenz seine Mutter mit einem Schwert schwer verletzt. Die Mutter wurde zur Behandlung in eine Spezialklinik gebracht. Der Junge war nach der Tat geflohen und von der Polizei mit Spürhunden und Hubschrauber gesucht worden. Am Nachmittag kreuzte er im Dorf wieder auf und wurde festgenommen.

Der Polizeieinsatz am Morgen hatte in Gablenz für Unruhe und Aufsehen gesorgt. Als die Einwohner von der Tat erfuhren, waren sie entsetzt, galt die Familie doch als freundlich und unauffällig.

Über Anlass und Motive für die Tat gab die Staatsanwaltschaft keine Informationen preis, da der 17-Jährige unter besonderem Jugendschutz stehe.