ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:39 Uhr

Cottbus
Mit Tätowierungen ist es wie mit Leberwurst

Cottbus. 1. Tattoo-Convention und Streetfoodfestival in Cottbus Von Sandra Süßmuth

Zum ersten Mal treffen am 4. und 5. Mai Tattoo-Künstler im großen Stil auf die Lausitzer und ihre kulinarischen Spezialitäten – bei der ersten eigenen Tattoo-Convention in Cottbus, gepaart mit dem Streetfoodfestival des Spreewaldes.

Das Streetfoodfestival verwandelt den Parkplatz der Cottbuser Messehallen in eine Großküche, die erste Tattoo-Convention die Säle in einen Ort voll Tinte, Kunst und bunter Haut. Die erste Tattoo-Messe in Deutschland soll übrigens schon vor 40 Jahren in Frankfurt am Main stattgefunden haben. Viele, wenn auch nicht alle Tattoo-Begeisterte können, sich während der Messe direkt von dem Künstler ihrer Wahl tätowieren lassen. Oftmals wird eine kleine Auswahl an möglichen Motiven angeboten. Bezahlt wird vor Ort in bar. Die Künstler reisen aus der gesamten Republik und zum Teil aus dem Ausland an, um sich und ihre Kunst auf der Haut der Besucher zu verewigen. Jeder von ihnen hat eine eigene Handschrift und jeder seinen eigenen Stil. Kann der Eine tolle farbenfrohe Motive besonders gut umsetzen, besticht der Andere mit filigranen Portraits in zartem Grau. Der Kunst auf der Haut sind keine Grenzen gesetzt.

Mit Tätowierungen ist es oftmals wie mit Leberwurst – entweder man mag sie, oder man mag sie nicht. Die Meinung, das Tätowierte nur kriminell sein können, ist mittlerweile angestaubt. Supermodels tragen sie – und sie sind trotzdem schön. Superstars tragen sie – und ihre Musik ist trotzdem grandios. Tattoos sind viel mehr, als nur die schlichte Farbe unter der Haut. Sie erzählen Geschichten. Die Epochen des Lebens auf dem eigenen Körper – wie ein Buch der Erinnerung, dessen Seiten nicht verblassen.

Öffnungszeiten: Tattoo-Convention: 4. Mai, 12 - 22 Uhr / 5. Mai, 12 - 20 Uhr, Streetfoodfestival: 3. Mai, 14 - 21 Uhr / 4. Mai 12 - 22 Uhr / 5. Mai, 12 - 20 Uhr.