Eilmeldung

RUNDSCHAU-Schnellcheck : Energie gewinnt mit jungem Team

| 12:30 Uhr

Landgericht Cottbus
Neue Richterin aus Berlin am Landgericht Cottbus vereidigt

Vereidigungen von Richtern müssen stets in öffentlichen Verhandlungen vollzogen werden. Blick einen Verhandlungssaal mit dem Brandenburger Adler im Landgericht Cottbus. Foto: dpa
Vereidigungen von Richtern müssen stets in öffentlichen Verhandlungen vollzogen werden. Blick einen Verhandlungssaal mit dem Brandenburger Adler im Landgericht Cottbus. Foto: dpa FOTO: Patrick Pleul / dpa
Cottbus. Das Land Brandenburg stärkt den Justizstandort Cottbus nicht nur mit vier neuen Verwaltungsrichtern, um dem Verfahrens-Stau entgegen zu wirken. Auch am Landgericht ist jetzt Richternachwuchs hinzu gekommen. Von Christian Taubert

Die Berlinerin Julia Redler verstärkt seit Dezember das Landgericht in Cottbus. Während einer öffentlichen Verhandlung ist sie im Gerichtssaal vereidigt worden. Die Juristin wird damit zunächst als Proberichterin in der Zivilrechtskammer eingesetzt. Bei entsprechender Eignung, so Gerichtssprecher Frank Merker, kann sich Julia Redler auf eine Richterstelle am Landgericht bewerben.

Nach ihrem Studium an der Berliner Humboldt-Uni hatte sie sich zunächst auch in der Justiz der Hauptstadt beworben. „Berlin war aber mit der Bearbeitung meiner Bewerbung zu langsam. Deshalb habe ich die Möglichkeit genutzt, im Land Brandenburg einzusteigen“, sagt die Proberichterin, die künftig zwischen ihrem Wohnort Berlin und Cottbus pendeln wird.