Mit dem TuS Sachsenhausen stehen die Gastgeber einer schweren Aufgabe gegenüber. Darüber ist sich Trainer Jürgen Meseck bewusst. "Wir haben die spielstärkste Mannschaft zu Gast. Mit ihrem perfekt ausgeführten 4-4-2 System wird uns sicherlich alles abgefordert", blickt der BGL-Trainer voraus. Dennoch sieht er auch Chancen für sein Team. Immerhin haben die Laubsdorfer in ihren letzten beiden Spielen viel Selbstvertrauen getankt. "Der klare Heimsieg und der Erfolg in Fürstenwalde zeigen, dass wir uns nicht verstecken wollen", sagt Meseck. Wichtig ist, dass die großen Leute der Gäste genügend beachtet werden. Jürgen Meseck formuliert das Ziel ohne Schnörkel. "Wir wollen in die nächste Runde", ist seine klare Ansage. kuk