Daher sollte herabgefallenes Laub möglich bald von der Grünfläche entfernt werden, rät die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Bonn.

Auch ein letzter Schnitt und eine späte Nährstoffgabe vor der Winterruhe schützen demnach den Rasen und halten ihn gesund. Denn auf Flächen, die dringend Nährstoffe benötigen, bilden sich den Angaben zufolge Rostpilze. Diese zeigten sich als gelbliche oder blass-orangefarbene Pusteln auf den Halmen. Nach dem Mähen wird nach Ansicht der Experten am besten ein kaliumbetonter Rasenherbstdünger ausgebracht.