April). Vor allem auf folgenden Strecken dürfte es nach Einschätzung des Automobilclubs eng werden: A 1/A 7 im Großraum Hamburg, A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg, A 2 Berlin - Hannover - Dortmund, A 3 Oberhausen - Frankfurt/Main - Würzburg - Nürnberg, A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz, A 5 Kassel - Frankfurt/Main - Karlsruhe - Basel, A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg - Pilsen, A 7 Hannover - Würzburg - Kempten - Füssen/Reutte, A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg, A 9 Berlin - Nürnberg - München, A 10 Berliner Ring, A 24 Berliner Ring - Wittstock/Dosse, A 81 Stuttgart - Singen, A 93 Inntaldreieck - Kufstein, A 95 München - Garmisch-Partenkirchen, A 96 Lindau - München, A 99 Umfahrung München. In Österreich drohen Staus laut ADAC auf der Tauern-, der Inntal-, der Brenner-, der West- und der Rheintalautobahn. Hinzu kommen absehbar Behinderungen auf der Fernpass-Route sowie auf kleineren Straßen in den Bundesländern Tirol, Salzburg, Vorarlberg und Kärnten. In der Schweiz sollten Fahrer auf folgenden Strecken etwas mehr Zeit einplanen: auf der Gotthard- und San-Bernardino-Route, der Verbindung St. Gallen-Zürich-Bern sowie auf Zufahrtsstraßen in die Skigebiete. dpa/mar