Die Unternehmen der Region haben einen Bedarf an etwa 150 Arbeitskräften für die Ernte. Insbesondere werden Spargelstecher, Verkaufshilfen und Sortierer gesucht. Mit mehr als 350 arbeitssuchenden Menschen der Region führten die Arbeitsvermittler bereits Gespräche zum Einsatz im Erntegeschäft. Weiterhin wurden im Februar und März zahlreiche Infoveranstaltungen durchgeführt. Der Saisonmehrbedarfsaufwand, eine Art pauschaler Kombilohn in Höhe von 18 Euro täglich, wird seit diesem Jahr aufgrund geänderter Rechtsgrundlage nicht mehr gewährt. Job-Center und Arbeitsagentur bieten aber alternativ an, die Fahrtkosten, Arbeitsbekleidung und zusätzliche Kinderbetreuungskosten zu erstatten. Anträge erhalten Interessenten bei ihren Arbeitsvermittlern. Erste Rückmeldungen der Landwirte lassen auf einen guten Start der Erntesaison hoffen. red/fc