Allein in 2011 sind demnach 68 Männer und Frauen eingebürgert worden.

Dabei handele es sich in 30 Fällen um Einbürgerungen von Staatsangehörigen aus der früheren Sowjetunion beziehungsweise deren Nachfolgestaaten. In 15 Fällen handelt es sich um die Einbürgerung aus dem Bereich der Europäischen Union. Die übrigen 23 Fälle verteilen sich der Mitteilung zufolge auf eine Vielzahl anderer Staaten, wie Vietnam, Serbien, Kosovo, Thailand, Brasilien, Kuba.