| 02:37 Uhr

Kurstädter reisen zum Test nach Altenburg

Mit guter Stimmung sind die Handballer aus Bad Liebenwerda derzeit in der Vorbereitung dabei.
Mit guter Stimmung sind die Handballer aus Bad Liebenwerda derzeit in der Vorbereitung dabei. FOTO: Noch
Bad Liebenswerda. Nach der Testspielniederlage von 22:28 beim Radebeuler HV am letzten Samstag gehen die Handballer des HC Bad Liebenwerda in die letzte Phase der Vorbereitung auf die neue Saison. Dazu reisen die HC-Männer am kommenden Wochenende zu einem interessanten zweitägigen Turnier nach Altenburg. Peter Noch

Dort wird in drei Staffeln gespielt und die Kurstädter haben es in Staffel 1 mit dem Gastgeber SV Aufbau Altenburg sowie mit der SG Regensburg und der Mannschaft von Rotluff/Lok Chemnitz zu tun.

Dabei sind diese Teams für den HC Bad Liebenwerda bislang Neuland, traf man doch noch nicht aufeinander. Interessant dürfte also sein, wie sich das Team gegen unbekannte Gegner schlagen wird.

Die Kurstädter können - wie am letzten Samstag bereits - nicht in Bestbesetzung antreten, weil erneut Spieler wegen Urlaub oder Arbeit nicht zur Verfügung stehen. Trotzdem will die Mannschaft alles versuchen, um ein ordentliches Turnier zu spielen.

Eine Woche später können die Kurstädter Fans ihre Mannschaft dann bei der offiziellen Saisoneröffnung mit dem Mineralquellen-Cup selbst wieder erleben. In diesem Turnier mit vier Mannschaften warten auf die Zuschauer interessante Spiele gegen die Teams vom LHC Cottbus II, TSG Lübbenau 63 und der SG Leipzig/Zwenkau II. Beginn der Spiele wird am 26. August um 12.45 Uhr sein, wo die Gastgeber auf SG Leipzig/Zwenkau II treffen. Die letzte Begegnung um 17.15 Uhr bestreitet der HC dann gegen den Liga-Konkurrenten LHC Cottbus II. Eine gute Standortbestimmung.