| 02:36 Uhr

Kurstädter Handballer starten mit dem Pokal

Bad Liebenwerda. Nach Wochen der Vorbereitung wird es nun ernst für die Kurstädter in der neuen Saison. Mit der ersten Runde des Pokals des Handballverbandes Brandenburg am kommenden Samstag in Elsterwerda steht der Aufsteiger aus der Kurstadt vor der ersten Bewährungsprobe. pnc1

Gespielt wird nach DHB Regeln, wo vier Mannschaften in einem Turnier antreten. Dabei wurde der HC Bad Liebenwerda in die Gruppe 1 mit HSV Wildau, BSV GW Finsterwalde und dem Gastgeber Elsterwerdaer SV 94 gelost. Dann wurde die Begegnung HC Bad Liebenwerda gegen Finsterwalde, sowie Wildau gegen Elsterwerda gezogen. Die jeweiligen Sieger aus den Vorrundenspielen ermitteln dann im letzten Spiel den jeweiligen Gewinner, welcher dann in die nächste Runde einziehen kann.

Mit dem Pokal insgesamt - aber gerade gegen die Sängerstädter - kann man als Aufsteiger in die Brandenburg-Liga viel für das eigene Image und das Selbstvertrauen tun. Dies wird man wohl über die gesamte Serie als Aufsteiger auch benötigen.

Anwurf zur Begegnung gegen Finsterwalde wird um 14.30 Uhr sein. Das erste Spiel um 13 Uhr bestreiten HSV Wildau und die Gastgeber aus Elsterwerda. Die beiden Verlierer treten dann um 16 Uhr gegeneinander an und die Gewinner der ersten Begegnungen ermitteln dann um 17.30 Uhr den Sieger für den Einzug in die nächste Runde.

Pokalrunde in Massen

Die Germanen aus Massen empfangen am Samstag für die erste Runde des HVB-Pokals die Mannschaften des SV Lok Rangsdorf, der HSG Schlaubetal-Odervorland und des HV Grün-Weiß Plessa. Im ersten Spiel treffen Massen und Rangsdorf aufeinander. Im zweiten Spiel trifft Schlaubetal auf Plessa. Anschließend wird unter den Verlierern der dritte Platz ausgespielt. Im Finale des Tages geht es dann um den Einzug in die nächste Pokalrunde. Das erste Spiel beginnt um 13 Uhr in der Sporthalle in Massen.