Die Anfangsminuten gehörten bis zum 4:1 eindeutig den Gastgebern, die immer wieder über die linke Halbposition zu einfachen Toren kamen. So ging Oranienburg verdient mit 17:12 in die Pause. In der zweiten Hälfte versuchte der HC nochmals alles, um das Blatt doch noch zu wenden. Am Ende reichte es aber nicht mehr.

Torschützen, HC: Maximilian Kernke (7), Max Rukszio (5), Maxim Böhme, Henri Heller (je 3), Tom Haufschild (2), Simon Pascal, Nico Manig (je 1).