In dem Fall hatte ein Mann eine Skulptur im Garten aufgestellt, die bei einem Sturm schwer beschädigt wurde. Den Schaden in Höhe von 4500 Euro wollte die Versicherung nicht zahlen, da durch die Hausratversicherung nur Gegenstände geschützt seien, die sich am Versicherungsort befänden. Anders als Gegenstände wie Antennen oder Markisen, die traditionell dem Hausrat zugerechnet würden, gelte das für den Garten nicht. (ddp.djn/eb)