Am größten war die Freude bei dem Landesligateam. Das feierte bei dem Relegationsturnier am vergangenen Wochende den Aufstieg in die Brandenburgliga.

Brandenburgliga. Durch ein deutliches 3:0 gegen die Gäste aus Potsdam sicherte sich Asahi bereits im ersten Spiel des Turniers den Aufstieg in die Brandenburgliga. Das anschließende Spiel gegen Wusterhausen (1:3) hatte deshalb nur noch statistischen Wert, da zwei von den drei Teams des Relegationsturnieres aufstiegsberechtigt waren. In der abgelaufenen Saison verpasste der KSC durch eine Niederlage am letzten Spieltag denkbar knapp den direkten Aufstieg. Umso mehr überwog die Freude über die Relegationschance.

Landesklasse Süd. Die zweite Mannschaft schaffte diese Saison einen Mittelfeldplatz, was aufgrund arbeitsbedingter Ausfälle sowie der Eingliederung junger Spieler des Stadtligateams auch nicht anders zu erwaten war.

Stadtliga. Die Teams des KSC III und der Nachwuchs sind in der Stadtliga aktiv. Während die Team III um die Meisterschaft mitkämpft, ist das Nachwuchsteam unter der Leitung von Trainer Alexander Pietsch ständig bemüht, Talente zu fördern und sie an das Niveau der Landesklasse heranzuführen.

Jugendliga. Die U 15-Mädchenmannschaft nahm diese Saison erstmals an der Jugendliga Spree-Neiße teil und konnte ihr gewachsenes Leistungsvermögen schon teilweise unter Beweis stellen. Nächste Saison, so meint Couch Hartmut Bubner, wird es gegen die meist älteren Gegnerinnen noch mehr erfolgreiche Spiele geben und sich die akribische Trainingsarbeit auszahlen.

Nach Beendigung der Hallensaison geht es nun auf die Beachvolleyballanlage auf ,,Mechlers Wiesen". Dort finden Turniere für alle Spielstärken statt, so zum Beispiel ein Hobbyturnier am 26. Juni sowie der City-Beach-Cup am 3. und 4. Juli.

ksc-asahi-volleyball.de