| 02:34 Uhr

Krieschow II und Guhrow teilen die Punkte im Topspiel

Kreisoberliga. Wacker Ströbitz II – Eiche Branitz 4:1 (2:0). Tore: 1:0 Schimke (13. jrd1

), 2:0 Schrobback (16.), 2:1 Schultka (71.), 3:1 Abdulhmid (83.), 4:1 Bläsner (87.); Schiedsrichter: Klose; Zuschauer: 25.

Nach einer knappen Viertelstunde ging Wacker durch einen Doppelpack in Führung. Nach Vorlage von Schrobback traf Schimke. Danach gelang das 2:0, als Schrobback von Voigt hervorragend in Szene gesetzt wurde. Sträflich wurden in der Folg Möglichkeiten durch Fazel, Schimke, Uhlig und Schrobback ausgelassen. So kam Branitz durch den eingewechselten Schultka zum unerwarteten Anschluss. In den Schlussminuten war es erneut ein Doppelschlag, der die endgültige Entscheidung brachte.

Eintracht Peitz II - SG Sielow 1:1 (0:1). T: 0:1 Watzke (38.), 1:1 Bubner (87.); S: Albrecht; Z: 15.

Peitz stand in der ersten Hälfte sicher in der Abwehr gegen offensiv spielende Sielower. Eine Unaufmerksamkeit des Gastgebers gegen Ende der ersten Halbzeit nutzten die Gäste zur Führung. Nach umgestellter Mannschaft im zweiten Spielabschnitt kam der Gastgeber zu mehr Spielanteilen. Aus einer undurchsichtigen Situation im Strafraum der Gäste kam Bubner an den Ball, den er per Dropkick direkt halbhoch und unhaltbar in die Maschen zum Ausgleich setzte.

Lausitz Forst - BW Schorbus 1:2 (0:2). T: 0:1 Tischer (6.), 0:2 Hußner (37.), 1:2 Patsch (64.); S: Wiemann; Z: 85.

Schorbus übernahm sofort die Initiative und führte zeitig. Von der halbrechten Seite kam Tischer an den Ball und vollendete. Trziszka, Piech und Patsch verpassten den Ausgleich. Als Strauss unmotiviert aus seinem Kasten eilte, nutze Hußner dies mit einem Lupfer aus 25 Metern über den Keeper hinweg. Patsch scheiterte im Gegenzug am Pfosten. Er war es auch, der den Anschlusstreffer erzielte. Der Ausgleich war erneut möglich, doch Richter traf nur den Pfosten (70).

BSV Guben Nord II - Viktoria Cottbus 1:2 (0:0). T: 1:0 Kaluza (60.), 1:1 C. Matthieu (68./Foulelfmeter), 1:2 Kisoe (70.); S: Dittmann; Z: 25; Rote Karte: 80. Seiler (Viktoria).

Die Breesener bestimmten das Spiel im ersten Abschnitt, versäumten es aber, Tore zu erzielen. Erst nach einer Stunde ging Guben in Führung. Nach einem Eckball von Schurrmann traf Kaluza. Ein umstrittener Strafstoß führte zum Ausgleich. Die Hektik danach nutzte Viktoria zur Führung, die auch in Unterzahl verteidigt wurde.

VfB Krieschow II - SV Guhrow 2:2 (1:2). T: 1:0 Schmidt (18./Eigentor), 1:1 Domhardt (19./FE), 1:2 Fritsche (23.), 2:2 Mißbach (88./FE); S: Klose; Z: 93; RK: 60. Schneider (Guhrow).

Krieschow ging entgegen des Spielverlaufs in Führung, der Ausgleich nach einem Handelfmeter ließ aber nicht lange auf sich warten. Guhrow war auch nach dem 1:2 die aktivere Elf. Doch Schmidt musste nach Tätlichkeit mit Rot vom Platz. Kurz vor Ultimo gelang Mißbach der Ausgleich.

Fichte Kunersdorf - Motor Saspow 4:1 (2:0). T: 1:0 Stanschus (30./ET), 2:0 Knüpfer (37.), 3:0 B. Golz (55.), 3:1 Knauer (65.), 4:1 Korn (82.); S: Schubert; Z: 115.

Ein Spiel auf ein Tor. Nach einer flachen Eingabe traf Stanschus ins eigene Tor. Knüpfer erhöhte nach einer Ecke auf 2:0. Die Vorentscheidung fiel mit dem 3:0 durch Benjamin Golz. Saspow legte den Respekt erst jetzt ab und kam nach einem 18-Meter-Hammer zum Anschluss. Korn stellte nach Vorlage von Rasche den alten Abstand her.

SG Kausche - Briesen/Dissen 0:3 (0:2). T: 0:1 Suckertz (7.), 0:2 Krüger (45./FE), 0:3 Wagner (63.); S: Asisow; Z: 89.

Briesen drückte Kausche sein Spiel auf und führte nach sieben Minuten. Mit dem Pausenpfiff fiel die Vorentscheidung per Handelfmeter. Danach verpasste es Kausche, den Anschluss zu erzielen und die Partie scharf zu machen.

Kahrener SV - Dissenchen/Haasow 1:4 (0:1). T: 0:1 Lehmann (34.), 1:1 Hartmann (71./FE), 1:2 und 1:3 Hebler (74./85.), 1:4 Krüger (89.); S: Zech; Z: 100.

Aufsteiger Dissenchen verstand es, sich Kahrens Druck entgegenzustellen. Einen Konter nutzten sie zum 0:1. Ein Handelfmeter führte zum Ausgleich. Ein weiterer Konter brachte die Gäste wieder nach vorn, die die Führung ausbauten.