Um kurz nach 13 Uhr setzte sich das 315 Meter lange und 616 Millionen Euro teure Schiff in Bewegung. Die "Celebrity Solstice" soll heute Mittag am Sperrwerk bei Emden das letzte Nadelöhr auf der Ems in Richtung Nordsee durchfahren. Der von der Meyer Werft im niedersächsischen Papenburg gebaute Luxusliner wird nach einer Reihe von Tests morgen im Hafen von Eemshaven in den Niederlanden erwartet. Umweltschützer kritisierten scharf den für die Schiffsüberführung notwendigen Stau der Ems. Die Stiftung WWF sprach von "katastrophalen Sauerstoffwerten". Foto: dpa