So werden die verschiedensten Dinge aus Ton hergestellt: Untersetzer für Kerzen, Figuren für die Dekoration von Wohnung und Garten oder auch Geschenke für Familienmitglieder und Freunde.

“Ich habe schon früher gerne etwas mit Ton gemacht, habe eines Tages einen Zettel im Schaufenster gesehen und bin seitdem dabei„, erzählt Sabine Fischer. Die Frauen sind mit viel Spaß dabei und nutzen das Töpfern vor allem als Ausgleich zur täglichen Arbeit. Magdalena Franz: “Das Töpfern ist wie Therapie.„

Leiterin Mary Becker betont: “Die Frauen sind Freizeitkünstlerinnen und jede hat mit der Zeit ihre eigene Handschrift entwickelt. Manche arbeiten eher an größeren Figuren, andere eher an vielen kleinen Gegenständen.„ Neben dem Töpfern wird auch Filzen angeboten. “Töpfern und Filzen sind am Beliebtesten bei unseren Kunden„, stellt Mary Becker fest.

Die Kreativangebote, die der Laden neben dem normalen Verkauf anbietet, kommen bei den Kunden sehr gut an. Jede Woche gibt es von 15 bis 18 Uhr eine Freitagswerkstatt. Hier töpfern und filzen Menschen verschiedenen Alters. “Die Freitagswerkstatt ist besonders bei Großeltern und ihren Enkeln sehr beliebt„, sagt Mary Becker.

In den Sommerferien bietet der DiakonieLaden vom 12. bis 16. Juli eine Kreativwerkstatt für Kinder an. Kinder ab acht Jahren können in dieser Woche Filzen, Basteln, Gestalten, Dekorieren und auch Töpfern.

Ganz neu und auch sehr gefragt ist laut Mary Becker das Angebot, Kindergeburtstage im Laden zu verbringen. Weitere Informationen gibt es direkt vor Ort oder unter der Nummer 0355/4949975 informieren.