Solche Wickel hätten schmerzsenkende und entzündungshemmende Wirkung, berichtet die Zeitschrift "Apotheken Umschau" (Ausgabe 3/2007). Für den Wickel werden die Rispen der Kohlblätter entfernt. Dann heißt es, die Blätter mit einer Flasche platt zu walzen und auf die betroffene Körperpartie zu legen - überlappend wie Dachziegel. Umwickelt werden sie mit einem Wolltuch, aufliegen sollten sie mindestens eine bis zwei Stunden. (dpa/gms/sh)