Eine Kollegin und ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hätten die zweifache Mutter erhängt in ihrem Zimmer im Wohnheim der Klinik gefunden. Die Frau habe Verletzungen an den Handgelenken gehabt. Die Polizei stellte drei Briefe sicher, deren Inhalt zunächst geheim blieb. Die Polizei hatte Fremdverschulden ausgeschlossen. Die 46-Jährige war am Freitag tot gefunden worden - drei Tage nach dem Anruf eines australischen Radiosenders in der Klinik

Die nächste Sitzung des Untersuchungsausschusses soll am 26. März stattfinden.