Darauf weist die Unabhängige Patientenversorgung Deutschland (UPD) hin. Das Krankenhaus muss klären, welchen Bedarf Patienten haben und welche Kosten die Kranken- oder Pflegekasse trägt. Meist regelt das der Sozialdienst des Krankenhauses. Er nimmt auch Kontakt auf zu passenden Anbietern, also zum Beispiel Rehakliniken.

Die UPD rät Patienten, nachzufragen, wenn das Krankenhaus nicht zeitnah aktiv wird. Am besten spricht man direkt den Sozialdienst, den Krankenpfleger oder den Arzt an.