Wie die Kreisverwaltung mitteilt, bedankte sich Landrat Jaschinski bei den Kindern und lobte deren Engagement: "Die Aktion der Sternsinger ist eine tolle Sache. Es freut mich, wenn unsere Kinder auch an andere denken, denen es nicht so gut geht, und wenn sie für die Menschen im neuen Jahr Freude und Zuversicht mitbringen."

Unter dem Motto "Segen bringen, Segen sein. Für Gesundheit in Tansania und weltweit!" sind die Sternsinger zurzeit unterwegs. Verkleidet als Heilige Drei Könige werden sie mit dem Kreidezeichen "C+M+B" den Segen zu den Menschen bringen.

In diesem Jahr beschäftigen sie sich mit dem Land Tansania und dem Thema Gesundheitsversorgung. Die Sternsinger zeigen ihren Gastgebern, wie wichtig eine gute Gesundheitsversorgung für Kinder ist. In der weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder ziehen die Sternsinger von Haus zu Haus, verkünden die Botschaft von der Geburt Jesu, segnen das Haus und bitten um eine Spende. Mit der Aktion werden weltweit 2200 Projekte für Straßenkinder, Aids-Waisen, Kindersoldaten und Kinder unterstützt, die nicht zur Schule gehen können, denen Wasser, Nahrung und medizinische Versorgung fehlen.

Eltern können ihre Kinder für die Aktion im kommenden Jahr bei den Kirchengemeinden in Herzberg anmelden.