?" am Sonnabend vor einem Millionenpublikum eine Bratpfanne wie einen Eierplins zusammengerollt. Die Pfannen-Verbiegerei hatte sich Moderator Thomas Gottschalk als Stadtwette ausgesucht und die starken Männer aus München aufgefordert, es dem "Strongman" aus der Lausitz nachzutun. Am Ende der Sendung fanden sich sechs Bayern in der Münchner Olympiahalle ein, die wie der 37-jährige Carsten Kühn die Tiegel zu einem "Lockenstab" aufrollten. Damit verlor Gottschalk die Wette und er musste seinen Einsatz einlösen und frisch gemolkene Kuhmilch trinken. "Mit einem Arm wär' das nicht passiert", beteuerte Fitnesstrainer Carsten Kühn am Sonntag gegenüber der RUNDSCHAU. Der Kraftsportler hätte die Bratpfanne auch mit nur einer Hand falten können. "Allerdings erschien das den ZDF-Leuten dann doch als zu schwer für die Stadtwette", so der Klettwitzer. Eig. Ber./cw