Entdeckt wurde es vom US-Evolutionsbiologen Blair Hedges von der Pennsylvania State University in einem abgelegenen Waldstück auf der Ostseite der Karibikinsel. Hedges beschreibt die Schlangenart, die den wissenschaftlichen Namen Leptotyphlops carlae bekam, im Fachmagazin "Zootaxa". Dass es sich bei der auf Barbados gefundenen Schlange tatsächlich um einen neue Art handelte, belegten genetische Untersuchungen. Die Barbados-Schlange ist nicht die erste Neuentdeckung des Biologen Hedges. Insgesamt entdeckte er mehr als 65 neue Arten, darunter auch den kleinsten Frosch und die kleinste Eidechse. (dpa/sha)