Er wollte nie erwachsen werden, der kleine Drache Tabaluga, den Peter Maffay 1983 erfand. Doch nach fünf Alben, die Maffay mit dem Stoff um die märchenhafte Kinderfigur vertonte, ist auch für einen Drachen Schluss: Am heutigen Freitag erscheint mit "Tabaluga und die Zeichen der Zeit" die fünfte und letzte Tabaluga-Platte, gefolgt von einer Tour ab Oktober 2012.

"Alles um uns herum läuft immer schneller, jeder von uns steht unter Zeitdruck. Je älter man wird, desto klarer wird einem aber die Bedeutung von Zeit", sagt Maffay in Tutzing bei München über das Thema des neuen Albums. Auch mit 62 Jahren ist der ganz in Schwarz gekleidete Sänger so drahtig wie eh und je, und mit über 40 Bühnenjahren hat Maffay so manch musikalische Eintagsfliege überlebt: "Das Musikgeschäft fordert Ausdauer, man muss ein Marathonläufer sein", sagt er.

Die Zeichen der Zeit gehen aber auch an Maffay nicht spurlos vorüber. Dass er mittlerweile selbst Vater eines achtjährigen Sohnes ist, habe seiner Arbeit am Tabaluga-Stoff eine neue Perspektive gegeben: "Mein Sohn macht mich empfindlicher, emotionaler. Ich habe sogar ein kleines musikalisches Thema auf der CD eingebaut, das er erfunden hat."

Auch das Lied "Ich hatte keine Zeit für dich" habe autobiografische Züge und sei seinem Sohn gewidmet, so Maffay weiter. "Über die Jahre hinweg habe ich auch mehr künstlerische Freiheit gewonnen und habe auf der Bühne eine neue Leichtigkeit, weil ich heute besser weiß, wo ich im Leben stehe." Musikalisch meldet sich Maffay nicht nur mit dem Tabaluga-Album zurück, er wird auch auf dem Album "23" der deutschen Rapper Sido und Bu shido zu hören sein.

Für einen Titel darauf hat er den Refrain seines Tabaluga-Lieds "Nessaja" von 1983 neu eingesungen. Bei der Studioarbeit mit den als Rüpel-Rappern bekannten deutschen Hip-Hoppern stimmte die Chemie: "Ich fand es total witzig, dass ein Märchenstoff diese harten Jungs so bewegt und habe gerne mitgemacht. Wer da Widersprüche vermutet, weil wir aus zwei musikalischen Welten kommen, muss eben seine Fantasie anstrengen." Der Titel der genreübergreifenden Zusammenarbeit: "Erwachsen". Eine Konstante bleibt also: Wieder geht es Maffay um das Thema Zeit.

Peter Maffay hat mehr als 40 Millionen Platten verkauft und zahllose Preise gewonnen, darunter den "Echo" für sein Lebenswerk.