| 02:34 Uhr

Klein Gaglow spielt groß auf und siegt 7:2

Kreisliga. TV Forst – SG Burg II 1:2 (0:1). Tore: 0:1 und 0:2 Bohg (32. Jürgen Sünder / jgs1

/55.), 1:2 Windolf (73.); Schiedsrichter: Lorenz; Zuschauer: 40.

Der Tabellenführer kam in der Rosenstadt dank seines starken Torhüters zu einem glücklichen Erfolg. Zunächst nutzte der TV 1861 seine Chancen nicht, Burg II kam eher zufällig zur Führung. Auch nach dem 0:2, das Bohg mit an die Spitze der Torjäger beförderte, ließen die Forster nicht nach. Es glückte nur der Anschlusstreffer.

BSV Cottbus Ost - Werben/Müschen 1:1 (0:1). T: 0:1 Teschner (27.), 1:1 Abod (68.); SR: Födisch; Z: 45.

Cottbus spielte aus einer starken Defensivhaltung. Werben agierte offensiver und führte zur Pause. Immerhin brachte ein Konter dem Neuling noch einen schmeichelhaften Zähler, was die Gäste um den ersten Sieg brachte.

FSV Spremberg - BW Klein Gaglow 2:7 (0:5). T: 0:1 Schütze (10.), 0:2 Lattacz (14.), 0:3 Lehnert (25.), 0:4 Braune (33.), 0:5 Pötzsch (40.), 1:5 Molz (56./Eigentor), 1:6 Zahnow (65.), 1:7 Braune (77.), 2:7 Jannaschk (80.); SR: Kampf; Z: 50.

Der FSV erlebte in der ersten Halbzeit ein Debakel, weil bei den Gästen fast jeder Schussversuch einen Treffer zur Folge hatte.

TSV Cottbus/Kiekebusch - SG Groß Gaglow 0:2 (0:1). T: 0:1 Schötz (34.), 0:2 Buchenau (48.); SR: Mudra; Z: 65.

In einem ausgeglichenen Spiel brachte ein Torwartfehler die Gäste auf die Siegesstraße. Nach einem Abwehrfehler kurz nach Wiederanpfiff war die Partie gelaufen.

Kolkwitz II - Döbbrick 5:1 (2:0). T: 1:0 Zakowski (7.), 2:0 Hahn (30.), 3:0 Raschick (60./Foulelfmeter), 4:0 Hahn (65.), 4:1 Pawlowski (78./FE), 5:1 Zakowski (80.); SR: Weigelt; Z: 75.

Der personell geschwächte Aufsteiger war in Kolkwitz klar unterlegen. Eine Seltenheit für die Kreisliga war ein Schiedsrichterwechsel in der 40. Minute. Torsten Kampf übernahm für den über Unwohlsein klagenden Daniel Weigelt.

Leuthen/Oßnig - Adler Klinge 2:3 (2:1). T: 0:1 Mahro (22.), 1:1 Steinborn (25.), 2:1 Migale (45.), 2:2 Jank (53.), 2:3 Koinzer ( 75.); SR: Reiter; Z: 60.

Klinge hatte in Leuthen vor der Pause die besseren Chancen, agierte in der Abwehr aber fehlerhaft und lag im Rückstand. In der zweiten Hälfte drehte Klinge die Partie, brauchte in der Nachspielzeit aber eine Glanzparade von Kruschinski.

Drachhausen/F. - 1. FC Guben II 1:0 (1:0). T: 1:0 Unger (39.); SR: Böker; Z: 30.

Der Gastgeber kam zu einem glücklichen Erfolg. Der FCG II war vor dem Wechsel deutlich stärker, ebnete dem Gastgeber aber mit einem Missverständnis in der Abwehr den Weg zum goldenen Tor. Frust kam bei den Gästen in der letzten Minute auf, als der Schiedsrichter beim vermeintlichen Ausgleich den Vorteil zurückpfiff, der Freistoß von der Strafraumgrenze aber nichts einbrachte.

RW Merzdorf - Kölzig/Gahry 5:1 (3:1). T: 1:0 Driie (9.), 1:1 Förster (12.), 2:1 Nowatzki (18.), 3:1 Driie (31.), 4:1 Förster (78./ET), 5:1 Treuger (81.); SR: Großer; Z: 60.

In einer einseitigen Partie kam Rot-Weiß zum verdienten Dreier. Der Merzdorfer Keeper erlebte dabei einen ruhigen Nachmittag. Der einzige Schuss der Gäste sprang unerreichbar für den Schlussmann vom Innenpfosten in den Kasten. Es war der zweite Sieg für RWM.