Lebensjahr noch nicht vollendet. Außerdem muss es sich arbeitsuchend gemeldet haben, entschied der Bundesfinanzhof (Az.: VI R 98/10). Darauf weist der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL) hin. Bisher musste die Meldung alle drei Monate erneuert werden. Geschah dies nicht, stellte die Familienkasse die Kindergeldzahlung ein, erklärt der NVL. Doch hat das Finanzgericht Münster in einem Fall Kindergeld genehmigt, obwohl die Meldung nach drei Monaten nicht erneuert worden war (Aktenzeichen: 5 K 3809/10 KG). Da dieser Sachverhalt noch durch den Bundesfinanzhof geklärt werden muss (Az.: III R 37/12), sollte in ähnlichen Fällen gegen eine Ablehnung Einspruch eingelegt werden.