Verteidigerin Annette Marberth-Kubicki sagte vor Journalisten, das Kieler Amtsgericht habe "endlich unserem Beweisantrag stattgegeben, ein Glaubwürdigkeitsgutachten zur Zeugin einzuholen". Die Anwältin wies darauf hin, dass dieser Antrag bereits vor längerer Zeit gestellt wurde. "Damit wird das Verfahren neu aufgerollt." Dem Trainer wird sexueller Missbrauch einer Schutzbefohlenen vorgeworfen. Er soll sich von 2004 bis 2006 in 18 Fällen an der Schwimmerin vergangen haben.