Die Kfz-Versicherung wird 2012 für viele Fahrzeughalter teurer: Im Schnitt erhöhen sich die Tarife um neun Prozent. Das hat eine Erhebung des Onlineportals www.geld.de ergeben. Einige Tarife verteuern sich sogar um bis zu 14 Prozent.

Jetzt aktiv werden: Stichtag ist oft der 30. November. Das Internetportal hatte 6000 Kfz-Tarife in den 120 größten deutschen Städten verglichen. Ein Wechsel kann sich demnach lohnen. Laut den Berechnungen lassen sich so durchschnittlich 637 Euro im Jahr sparen. Dafür müssen Halter jetzt aber aktiv werden: Bei den meisten Versicherern ist der 30. November der Stichtag für die Kündigung.

Viele Autobesitzer lassen sich diesen Einspareffekt aber entgehen: Jeder zweite private Halter (51 Prozent) hat noch nie die Kfz-Versicherung gewechselt. Das geht aus einer Forsa-Umfrage hervor. In Ostdeutschland hat immerhin jeder dritte Befragte (33 Prozent) in den vergangenen zehn Jahren mindestens zweimal den Versicherer gewechselt. Im Auftrag des Versicherers Generali wurden 1000 Autobesitzer befragt. Der Großteil der Fahrzeughalter in Deutschland (89 Prozent) will demnach auch in diesem Jahr nicht die Kfz-Versicherung wechseln.

Verschiedene Sparpotenziale nutzen. Sparen können Halter außerdem, wenn sie beim Abschluss einer Kfz-Versicherung genau angeben, welche Personen das Auto fahren. Denn die Versicherung wird meist teurer, wenn der Kreis der Fahrer nicht eingeschränkt wird, heißt es beim Onlineportal www.toptarif.de.

Mit höheren Beiträgen müsse vor allem für junge Erwachsene unter 23 Jahren gerechnet werden. Denn wegen ihrer geringen Fahrpraxis gelten sie als stärker unfallgefährdet. Eine weitere Möglichkeit, um bei der Beitragsberechnung der Kfz-Versicherung besser wegzukommen, sind genaue Informationen über die eigene Fahrleistung. Wer exakt überprüft, wie viele Kilometer pro Jahr sein Auto gefahren wird, vermeidet ungenaue oder zu hohe Angaben und könne dadurch viel Geld sparen, erklärt top tarif.de. Etwa fünf Prozent billiger werde die Kfz-Versicherung, wenn der Fahrzeughalter sich statt einer vierteljährlichen Zahlung für die jährliche Variante entscheidet.

Regional unterschiedlich viel einsparen. Wie viel sich durch einen Wechsel einsparen lässt, ist nach Angaben des Portals www.geld.de regional recht unterschiedlich.

In Cottbus sind es laut Preisvergleich beachtliche 588 Euro im Jahr, in Görlitz immerhin 677 Euro. Am meisten können Halter in Berlin profitieren: Bis zu 839 Euro weniger pro Jahr sind demnach möglich. Mit einigem Abstand folgen Traunstein mit 784 Euro und Augsburg mit 779 Euro. Genau im Durchschnitt liegen die Städte Herne und Oldenburg. Den mit 373 Euro geringsten Einspareffekt hat ein Versicherungswechsel in Schwäbisch Hall.

Zum Thema:

ServiceRat und Hilfe: RUNDSCHAU-Leser können sich nach Auskunft von Philipp Rössel, Mitarbeiter der Pressestelle des Portals www.geld.de, per E-Mail an info@geld.de wenden. Rössel: „Bitte geben Sie eine Rückrufnummer und Ihre Frage an. Ausgebildete Spezialisten rufen kostenlos und unverbindlich zurück. Die auf dem Portal genannten Tarife wurden durch unabhängige Versicherungsfachleute geprüft." Kontaktaufnahme ist auch unter der kostenlosen Telefonhotline 0800 3733766 möglich.Spartipps des Internetportals www.toptarif.de gibt es für den Bereich der Kfz-Versicherung unter dem direkten Link dpaq.de/mi8Xk. dpa/red/gzn