Einzige Ausnahme: Der Versicherte hat im laufenden Jahr einen Schaden bezahlt bekommen und rutscht deshalb im neuen Jahr in eine teurere Schadenfreiheitsklasse. Ist allein diese Rückstufung Grund für den höheren Beitrag, besteht keine Möglichkeit zur außerordentlichen Kündigung, erläutert das Verbraucherportal Verivox. Erhöhe sich hingegen der Grundpreis oder steige der Beitrag durch die Einstufung des Fahrzeugs in eine neue Typ- oder Regionalklasse, gelte ab Rechnungseingang einen Monat lang das Recht zur Sonderkündigung .