Nachdem Erik Schack und Claudius Hain zwei gute Möglichkeiten vergeben hatten, holte der Gastgeber zum Doppelschlag in der 19. und 22. Minute aus. Aus den weiteren Gubener Chancen konnte eine von Phillip Oelsner nach Vorlage von Johnny Gesche zum 3:1 untergebracht werden. Eine Viertelstunde nach dem Wechsel erhöhte Blau-Weiß auf 4:1, doch postwendend stellte Johnny Gesche nach Vorarbeit von Danny Neupert den alten Abstand wieder her. In der letzten Minute stocherte der Gastgeber den Ball zum Endstand über die Linie.Mit mehr Ehrgeiz wäre ein Sieg möglich gewesen, doch eine kurzes Aufbäumen nach der Pause und kurz vor Schluss reichte nicht. So rettete der Gastgeber das Ergebnis über die Zeit und ging als Sieger vom Platz. Das Tor erzielte Patrick Schurmann nach Vorarbeit von Clemens Brock. Waren die Nord-Gubener in der Hinserie noch mit 13:0 unter die Räder gekommen, wollte man diesmal das ansteigende Niveau unter Beweis stellen. Zwar ging der Gastgeber trotz zweier Pfostentreffern und einiger Chancen für den BSV in Führung, doch konnte noch vor der Pause ausgeglichen werden. Nach den Wechsel gelang ein Doppelschlag und eine Viertelstunde vor Schluss besiegelte Louis Kalinke, der an drei Toren beteiligt war, die sehr gute Mannschaftsleistung. Die Tore erzielten: Louis Kalinke (2), Laslo Schneider und Nikita Passek.Einen ungefährdeten Sieg konnte der BSV bei der zweiten Vertretung des Wellmitzer SV einfahren. Mit mehr Übersicht hätte das Ergebnis bei weitem höher ausfallen können, doch so verpufften viele gute Ansätze im Anfangsstadium. Die Tore für Guben erzielten: Sandro Schmidt (4), Kalle Neumann (2), Lucas Parfjonow(2) und Pascal Herrmann. gg