Am Ende triumphierten die Krauschwitzer verdient.

Für den Ausscheid hatten sich auch einige talentierte Nachwuchsspieler des SV Stahl Krausch witz und der TTG 64 Boxberg qualifiziert. Einen sehr starken Eindruck bei den Schülern A hinterließ der Krauschwitzer Kai Frischke, der alles gewann. Aber auch der Boxberger Hannes Böse und Tom Najork (Krauschwitz), die beide Mittelplätze in dieser Gruppe belegten, konnten mit ihrem Abschneiden zufrieden sein. Auf ein ausgeglichenes Punktverhältnis (4:4) kamen bei den Schülern B die beiden TTG-Talente Benjamin Stenzel und Alexander Stenzel. Mit Louis Böse überraschte im Turnier der Schüler C auch noch ein weiterer Krauschwitzer. Zur Überraschung seiner Übungsleiter Norbert Pinger und Adwin Gloyna setzte er sich als Sieger durch.

Rangliste Schüler A:

1. Kai Frischke (Stahl Krauschwitz)

2. Maximilian Techritz (SG Lückersdorf/Gelenau)

3. Hannes Böse (TTG 64 Boxberg)

4. Domenic Lentsch (SV Koweg Görlitz)

5. Tom Najork (Stahl Krauschwitz)

6. Julian Wagner (SV G-W Elstra)

7. Niklas Thiele (TuS 1890 Gersdorf)

Rangliste Schüler B:

1. Marvin Seidler (Bautzen)

2. Martin Bobach (Elstra)

3. Rick Liebscher (Hoske)

4. Benjamin Stenzel (Boxberg)

5. Alexander Stenzel (Boxberg)

6. Max Müller (Kamenz)

7. Matthias Pilz (Bautzen)

8. Max Hilse (Neusalza-S.)

9. Pascal Minkwitz (Kamenz)

Rangliste Schüler C:

1. Louis Böse (Krauschwitz)

2. Rick Liebscher (Hoske)

3. Domenic Wünsche (Neukirch)

4. Thabeus Graf (Weißenberg)

5. Stefan Schlegel (Lückersdorf)

6. Leon Richter (Lückersdorf)

7. Oscar Großmann (Elstra)

8. Dennis Böhme (Elstra)